Unter dem Motto „Die Zukunft ist jetzt“ startete FridaysForFuture Jena gestern ins neue Jahr 2020. Am ersten diesjährigen Demozug nahmen etwa 250 Aktivist*innen teil.

Die Route begann am Holzmarkt und führte am Marktplatz vorbei und den Löbdergraben entlang zum Anger. Anschließend ging es über Fürstengraben, Johannisstraße und Leutragraben zurück zum Holzmarkt.

Vor der Stadtverwaltung am Anger legten die Teilnehmer*innen einen Zwischenstopp ein, um Rathaussprecher stellvertretend für den Oberbürgermeister einen Brief mit konkreten Wünschen für umweltpolitische Maßnahmen in der Saalestadt. So forderte die Bewegung unter anderem einen kostenlosen Nahverkehr, die Einführung von Fahrradstraßen oder auch eine autofreie Innenstadt.

 

Titelfoto: FridaysForFuture Jena

Geteilter Beitrag mit der Grünen Hochschulgruppe Jena